Site logo

Fluglärm- Schutzgemeinschaft Nürnberg und Umgebung e.V.

Der Zweck der "Fluglärm-Schutzgemeinschaft Nürnberg und Umgebung e.V." ist die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens, insbesondere der Schutz der Bevölkerung vor Fluglärm und anderen nachhaltigen Auswirkungen des Flugbetriebes sowie der Schutz der Landschaft in der Umgebung von Flughäfen.

  • Stacks Image 275

  • Stacks Image 288

  • Stacks Image 289

  • Stacks Image 302

  • Stacks Image 318

  • Stacks Image 339

  • Stacks Image 351

  • Stacks Image 354

Unser BLOG
Diskutieren Sie mit:


Niemand will die Verantwortung übernehmen !





Eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien hat einen  Zusammenhang belegt zwischen Fluglärmbelastung und der Häufigkeit von Herz-Kreislauf- Erkrankungen sowie dem Risiko, daran zu sterben. In ihrer Leitlinie für Nachtlärm (Night Noise Guidelines) hat die WHO den Wert für  den nächtlichen mittleren Schalldruckpegelaußerhalb von Wohnungen von 45 dB(A) auf 40 dB(A) gesenkt. Dies sei notwendig, um die Bevölkerung, auch Kinder, chronisch Kranke und Ältere, vor gesundheitsschädigenden Wirkungen besonders des Nachtlärms zu schützen.
Nachtflug, Flugzeug, FlughafenDas UBA schreibt in seinem Bericht (2017) :"So ist davon auszugehen, dass Menschen heute bei gleichem energieäquivalentem Dauerschall-pegel belästigter sind als noch vor zehn oder fünfzehn Jahren.
Im politischen Prozess wird häufig der Wert von 25% hoch belästigter Personen als Grenze für die Zumut-barkeit verwendet. Den aktuellen Erkenntnissen der Lärmwirkungs-forschung Rechnung tragend ist der Anteil von 25% hoch belästigter Personen heute bereits bei ca. 10 dB(A) niedrigeren Fluglärm-Dauerschallpegel LDEN als noch vor 10 oder 15 Jahren und im Vergleich zu den Miedema-Kurven erreicht."

Diese wichtigen Erkenntnisse des Umweltbundesamtes (UBA) kann jeder in dem Bericht lesen, von Politikern  wird dieses Problem kaum wahrgenommen. Nur Profilierungskämpfe sind im Augenblick für sie wichtig!!!!!





                                 



Wir haben die Nase voll ...


                                                                                 
                                                                                                                                                                                  
Wir haben die Nase voll… und die Ohren auch!
.
Seit Jahren schlägt die Fluglärm-Schutzgemeinschaft den Verantwortlichen des Nürnberger Flughafens Maßnahmen vor, den Fluglärm vor allem in den nächtlichen Stunden zu reduzieren. Die politischen Mandatsträger der Stadt Nürnberg und des Bayerischen Freistaats ( allen voran Herr Dr. Maly und Herr Dr. Söder) hätten als alleinige Eigentümer der Flughafen-GmbH die rechtlichen Möglichkeiten durch ein Nachtflugverbot die fortwährende Schädigung der Gesundheit der betroffenen Anwohner zu beenden.
Mit unserer Eulenkarte hatten wir es versucht mit dem Vorschlag einen Nacht-flugstopp zwischen 24.00 bis 05.00 Uhr zu erreichen. Vergebens. Wie stattdessen die Wirklich-keit aussieht kann jeder auf Stanly track Nürnberg, der Flugspuraufzeichnung der DFS von An- und Abflügen, real nachverfolgen.  So fanden z.B. vom 18.05. auf den 19.05. ( Pfingstferienbeginn) 48 Nachtflüge in der Zeit zwischen 22.00-06.00 Uhr statt: 6 Flüge pro Stunde. Da kann man nur gute Nacht sagen!!!



Lärm macht krank-ist eine allgemeingültige Weisheit geworden
Nicht umsonst gibt es berufliche Vorschriften für Lärmpausen. Die Augen können wir schließen, die Ohren nicht. Sie sind unser Alarmsystem. Unser Gehirn bewertet ständig die eintreffenden Geräusche und lässt uns bei Gefahr aufwachen. Schon 50 Dezibel reichen aus, um wach zu werden. Das entspricht ungefähr der Lautstärke eines normalen Gespräches. Entsprechend unruhig werden die Nächte, wenn wir von Nachtfluglärm geplagt werden. Der Körper wird sich immer wieder auf Alarm, auf Flucht eingestellt
                                                                                                                                   

        

Um politischen Druck zu erzeugen, weil sonst nichts geschieht, hat die Fluglärm-Schutz-gemeinschaft diese Petition gestartet. Hier der Link zur Petition:
openpetition.de/!jtzft

oder




Unterschreiben Sie bitte diese Petition, erzählen es anderen Lärmgeplagten, nur durch nach-drückliche Willensäußerungen der Wähler sind Veränderungen zu erreichen (im Herbst ist bayerische Landtagswahl)!
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           
























Nachtfluglärm und Mietminderung

Daher kann der Mieter unter bestimmten Bedingungen auch eine Mietminderung einfordern!
Auftretender Fluglärm in der Nähe eines Flughafens ist ortsüblich und daher hinzu-nehmen. Sofern die Wohnung jedoch bei starkem Fluglärm beeinträchtigt wird, muss nach einem Urteil des Landgericht Kiel (WuM 79,128) bei der Festsetzung der ortsüblichen Vergleichsmiete ein Abschlag von 10 % vorgenommen werden. Zudem ist der Mieter zur Minderungder Miete berechtigt, sofern bei Anmietung der Wohnung der Fluglärm verschwiegen wurde. Wenn die Zahl der Nachtflüge am Albrecht-Dürer-Flughafen Nürnberg weiterhin steigt (14% im Jahr 2017) sollten sich Mieter diese Möglich
keit überlegen.



Nächste Seite...

Kontakt:
Fluglärm-Schutzgemeinschaft Nürnberg und Umgebung e.V.
Vereinsregister 1134
Klaus Restetzki, 1. Vorsitzender
Falterweg 17b, 91227 Leinburg
Web:
http://www.fluglaerm-schutzgemeinschaft.de
http://www.nachtflug.info
Mail:
kontakt@fluglaerm-schutzgemeinschaft.de
Bankverbindung:
Sparkasse Nürnberg
IBAN: DE11760501010001400128
BIC: SSKNDE77XXX

Version :: 1.15.12 :: Webdesign :: jr